Hilfe-Center

Unternehmen

Finde heraus, wie du die Einstellungen deines Unternehmens an deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Wir aktualisieren aktuell unser Hilfe-Center für Hirely 2.0. Einige Artikel sind daher noch nicht auf die neuste Version angepasst.

Eigene Domain verknüpfen

Schön, dass du deine eigene Domain oder Subdomain mit Hirely verknüpfen möchtest! Hier erklären wir dir, wie das Schritt für Schritt funktioniert:

Schritt-Für-Schritt Anleitung:

1. Hirely-Unternehmenseinstellungen:

Starte in deinem Hirely-Dashboard und navigiere zu den Unternehmenseinstellungen. Unter dem Punkt "Domain" gibt es eine Option "Neue Domain verknüpfen".

Dieser Button ist nur aktiv, wenn dein aktueller Hirely-Plan die Verknüpfung von eigenen Domains unterstützt.

2. Entscheidung: Hauptdomain oder Subdomain?

Je nachdem, was du vorhast, kannst du eine Hauptdomain (z. B. deinunternehmen.de) oder eine Subdomain (z. B. karriere.deinunternehmen.de) verknüpfen. Wähle die für dich passende Option aus.

3. Domainname korrekt eintragen:

Das System erwartet, dass du nur den nackten Domainnamen oder den Subdomain-Namen eingibst. Kein "https://" oder andere Pfade. Also, gib nur den Namen und die Domainendung (.de, .com, etc...) ein, z. B. deinunternehmen.de oder karriere.deinunternehmen.de.

4. Anleitungs-Fenster:

Wenn du auf "Sichern" klickst, öffnet sich ein neues Fenster in Hirely. Dieses zeigt dir eine detaillierte Anleitung, wie du weiter vorgehen musst. Behalte dieses Fenster im Auge, es wird dir später noch helfen.

5. Zugang zu deinem Domain-Anbieter:

Bevor es weitergeht, brauchst du Zugang zu den Einstellungen deiner Domain. Das bedeutet, du musst dich bei deinem Domain-Anbieter anmelden. Das ist der Ort, an dem du deine Domain gekauft hast, z. B. Ionos.de, Strato.de oder andere.

6. DNS-Einstellungen bearbeiten:

Jetzt wird es technischer. "DNS" steht für "Domain Name System" und ist sozusagen das Telefonbuch des Internets. Hier wird festgelegt, welcher Server für welche Domain zuständig ist.

Für Hauptdomains:

Du musst einen neuen "A-Record" (Address Record) hinzufügen. Beim A-Hostname gibst du @ ein, und bei A-Ziel oder "Zeigt auf" die IP-Adresse 75.2.39.206:

  • A-Hostname: @
  • A-Ziel / Zeigt auf: 75.2.39.206


Für Subdomains:

Hier benötigst du einen "CNAME-Record" (Canonical Name Record). Beim CNAME-Hostname trägst du deinen vollständigen Subdomain-Namen ein (z. B. karriere.deinunternehmen.de) und beim CNAME-Ziel oder "Zeigt auf" den Wert dns.hirely-connect.de:

  • CNAME-Hostname: z. B. karriere.deinunternehmen.de (deine Subdomain)
  • CNAME-Ziel / Zeigt auf: dns.hirely-connect.de


7. Geduld ist gefragt:

Änderungen im DNS können etwas Zeit in Anspruch nehmen. Das liegt daran, dass diese Informationen auf viele verschiedene Server weltweit verteilt werden müssen. In manchen Fällen kann dieser Vorgang bis zu 24 Stunden dauern.

8. DNS-Bestätigung bei Hirely:

Zurück in Hirely klickst du in dem Einrichtungsfenster auf "DNS-Einträge bestätigen". Das System prüft jetzt, ob die Einträge korrekt sind. Wenn alles stimmt, kümmert sich Hirely um ein SSL-Zertifikat für deine Domain, was für eine sichere Verbindung sorgt.

Zum Schluss:

Ist alles grün und Hirely hat deine Domain bestätigt, kannst du sie endlich aktivieren! Unter "Domain" wählst du deine Domain aus und klickst auf "Verwenden".

Erster Seitenaufruf:

Das erste Mal, wenn du deine neu verknüpfte Domain besuchst, kann es bis zu 10 Sekunden dauern, bis die Seite komplett geladen ist. Der Grund dafür ist, dass Hirely im Hintergrund die Domain verifiziert und alle notwendigen Prozesse wie das Generieren von SSL-Zertifikaten durchführt. Aber keine Sorge, sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist und die Website einmal vollständig geladen wurde, werden zukünftige Aufrufe so schnell sein wie bei einer normalen, blitzschnellen Website.

Teste Hirely 7 Tage kostenlos

Erstelle jetzt dein Unternehmensprofil und setze den Grundstein für langfristig erfolgreiches Recruiting.